Boris Reitschuster

Schon gewusst…?

ICH werde für meine FAMILIE und meine MITMENSCHEN weiterhin alles tun,

um die Aufdeckung des Sumpfs und der Machenschaften der sogenannten

Eliten rund um den Corona-Hoax (dem größten Verbrechen an der Menschheit)

zu ermöglichen!

Wer macht mit?

Nur GEMEINSAM sind wir stark! :)


Statistik: 136.679 (Tausend) mal auf allen Seiten!


Twitter: Barbara Stifter




    • Hilfreichste Antwort

    Wie kommen die Deutschen mit dem Lockdown zurecht? Wie sehr setzt er ihnen zu? Weil es dazu keine Zahlen gibt, habe ich selbst eine INSA-Umfrage in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist höchst alarmierend. Wetten, dass die großen Medien nicht darüber berichten?


  • Die Hetz-Attacke der Süddeutschen gegen mich ging nach hinten los: Es gab eine Welle der Solidarität, die mich tief bewegt hat (1000 Dank allen), viel neues Interesse an meiner Seite, Kündigungen von SZ-Abos, Entlarvung der Finanzierungs-Doppelmoral der SZ.


  • Die Sueddeutsche Zeitung ist fuer mich gestorben nach dem voellig undemokratischen Versuch Reitschuster aus der BPK zu entfernen. Ich rufe alle zum Boykott auf.


  • Made in China: Das zwangsweise Herunterfahren der Wirtschaft und des sozialen Lebens qua Befehl ist eine Erfindung der kommunistischen Herrscher in Peking. Umso erstaunlicher, dass sich der chinesische "Lockdown" zu einer globalen Politik ausweitete.


  • Die Süddeutsche empört sich, dass meine Seite von Lesern finanziert wird: denn über die würde ich ja auch berichten. Blättert man eine Seite weiter, prangt da dann eine ganzseitige Impf-Anzeige, von Bundesregierung und Robert-Koch-Institut. Kollegen, es ist nicht noch peinlich!


  • Normal freut man sich nicht, wenn einen der Chef am Samstag anruft. Heute meldete sich mein Ex-Chef, #Focus-Gründer Helmut #Markwort. Um mir seine Solidarität auszudrücken, und wie schlimm er die Angriffe von Süddeutscher & Co. findet. Die dreisten Attacken gehen nach hinten los.


  • "Die Süddeutsche Zeitung versucht, der Bundespressekonferenz dabei zu helfen, #Reitschuster loszuwerden– mit schlechter Recherche und falschen Behauptungen. Ein Lehrstück über die Bedrohung des Journalismus durch ein polit-mediales Kartell." Von A. Fritsch.


  • Ich durfte vor Jahren Boris @reitschuster persönlich kennenlernen. Ein grandioser Mensch und Journalist. #TeamReitschuster. Dieses Land braucht genau diesen Journalismus.


  • Eine wichtige Lehre aus dem Nationalsozialismus war es in Sachen Meinungsfreiheit, dass keiner mehr bestimmen darf, wer Journalist ist und wer nicht. Die #Süddeutsche will mir absprechen, Journalist zu sein – und regt an, mich aus der BPK auszuschließen.


  • Die Versuche, Boris Reitschuster aus der Bundespressekonferenz auszuschließen, sind erbärmlich.
    Sie zeigen: Die Angst vor echtem regierungskritischem Journalismus muss gigantisch sein.
    Volle Solidarität mit Kollege @reitschuster !


  • Natürlich bin ich #TeamReitschuster, Boris #Reitschuster kann man nur unterstützen!


  • Minus 32 Prozent für Söder: Je härter der Corona-Kurs, umso größer die Zustimmung, das war bisher der Trend. Politiker wurden so zur harten Hand verleitet. Jetzt scheint sich das zu drehen – wie neue Zahlen belegen. Das könnte weit reichende Folgen haben.


  • Erneut einen Riesengroßen Dank an Boris #Reitschuster für ehrlichen und kritischen Journalismus. Diese Spezies scheint leider vom aussterben bedroht. #Reitschuster keep on going!


  • Boris Reitschuster ist der einzige, der noch Kontakt zur Realität und zu den Wählern hat.
    Hat man keinen Bedarf an Kontakt zu Wählern? Dann habe ich auch keinen Bedarf mehr, Steuern zu zahlen.


  • Boris #Reitschuster (@reitschuster
    ) ist ein unabhängiger Journalist. Seine Teilnahme an der Bundespressekonferenz ist gelebte Pressefreiheit! Ich trete für sein Rederecht ein, ganz unabhängig davon, ob ich seine Ansichten teile oder nicht!! Sehr häufig denke ich anders als er.


  • Boris Reitschuster stellt in der Pressekonferenz Fragen, die sich viele Bürger auch stellen. Warum erklärt man das Vorgehen und die Gründe für die Entscheidungen nicht besser? Stattdessen wendet man sich arrogant ab und maßregelt Reitschuster. So schafft man kein Vertrauen.


  • Wer anderen eine Grube gräbt

    : Journalisten und Sprecher versuchen mich zu diffamieren, weil meine Seite von ihren Lesern finanziert wird – und in ihrer staatsfinanzierten Blase merken sie gar nicht, was für ein kolossales Eigentor sie dabei schießen.


  • Jetzt trendet hier auch noch #TeamReitschuster. Bewegt mich sehr und freut mich riesig: Weil aus meinem Mini-Ein-Mann-Betrieb längst Teamarbeit geworden ist. Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an die vielen, vielen, die mitmachen! Es ist schon eine richtige Familie geworden!